thumbnail

Ist eine liebevolle, verehrende, entspannende, zartliche, spirituelle Massage, in der Korper in vollkommener Achtsamkeit beruhrt wird. In keiner anderen Massage wird der Mensch in seinem gottlichen sexuellen Sein so geehrt und beruhrt.
Du wirst Beruhrungen auf eine neue, unbekannte Art erleben.Das tantrische Ritual ist deine personliche Reise. Ich bin nur dein Reisebegleiter, der dir den Weg, oder mogliche Wege zeigt auf neuen Pfaden zu deinem Selbst. Bei der Massage stehst ausschliesslich du im Mittelpunkt.
​Es ist während der Tantramassage sehr wichtig und sinnvoll, dass du passiv bleibst!
Dein ganzes Leben strebst und streckst du dich nach außen. Du gibst, wo immer du bist, was immer du tust. Die Tantramassage soll dir dazu verhelfen, auf dich selbst zu achten, dich selbst wahrzunehmen, zu spüren und anzunehmen. Daher soll deine ganze Konzentration auf dich selbst gerichtet sein. Die Passivität ermöglicht dir, deine Emotionen auch tatsächlich als deine eigenen zu erkennen.
Fälschlicherweise werden Tantramassage und Erotikmassage oft in einem Atemzug genannt. Die beiden haben völlig unterschiedliche Ziele und unterscheiden sich auch inhaltlich!

Während die Erotikmassage rein auf der körperlichen Ebene stattfindet und als Ziel klar die sexuelle Entspannung, bzw. sexuelle Befriedigung sieht, so ist bei der Tantramassage der wesentliche Teil deinem seelischen Wohl gewidmet.
Ziel der Tantramassage ist es, dir zu helfen, dich selbst zu spüren und anzunehmen wie du bist, deinen Körper und deinen Geist zu schätzen und zu lieben!
In der 5000 Jahre alten indischen Tantraphilosophie wird die sexuelle Energie als Lebensprinzip verehrt - das hat nichts mit Prostitution zu tun. Der Begriff "Tantramassage" ist leider nicht geschützt. Da tummeln sich viele Leute mit wenig Ahnung oder falschen Vorstellungen.